Wenn die Hoffnung Dich klammern lässt !

Kennst Du das ?

Ein Mensch kennt dich gut, weil er dein Partner/in ist.
Der Mensch weiß alles von Dir, weil Du diesem Menschen Vertraust, ihn Respektierst, ihn Liebst und ihm alles anvertraut.
Dasselbe denkst Du anfangs auch von ihm, den Dir ach so vertrauten Menschen.
Du liebst ihn, dieser Mensch signalisiert dir seine Liebe, denn er braucht Dich, er studiert Dich, er beobachtet dich, denn er muss nun sein Drehbuch etwas umschreiben, so das Du das Gefühl hast, es ist ein Leben mit Dir.
Er sagt das er Dich liebt, es gibt keinen anderen Menschen, den er mehr liebt als Dich, doch er kann nicht lieben, er benutzt dich, macht dich – abhängig -, schenkt dir schöne Worte die dich glauben und hoffen lassen.
Du fokussierst Dich auf diesen Menschen, denn Du liebst diesen Mensch, deine Freunde entfernen sich langsam und du merkst es erst kaum, den deine ganze Konzentration liegt darin, eine glückliche Beziehung zu führen, endlich habe ich den Menschen getroffen den ich liebe, denkst du.
Doch es ist von kurzer Dauer, es strengt ihn an, immer Theater, immer Lügen, die er in der Kommunikation mit dir als seine Wahrheit sieht.
Er saugt dich aus, du fängst an, an dir selbst zu zweifeln.
Du fragst dich,  wie geht das, ich liebe ihn und er liebt mich, warum ist er nicht immer bei mir, selbst wenn er da ist, fühlt es sich kalt an.
Du fühlst dich wie im Märchen, der Kai aus „Die Schneekönigen“, dein Herz erstarrt zu Eis, das ist sein Art dich zu binden.
Dieser Mensch braucht dich in seiner Abhängigkeit, in seiner Sucht, er muss gefallen, er  braucht Anerkennung, wenn er sie von Dir nicht bekommt,  dann holt er sich diese im Außen.
Es wird dir irgendwann auffallen, wie Redegewand er unter anderen Menschen ist, wie der andere Mensch, deine eigenen Worte benutzt und dich in diesem Moment, weder mit einbezieht, noch beachtet er dich, er ist so damit beschäftigt sein Selbstbild zu wahren.
Wenn ihr dann, in trauter Zweisamkeit seid, folgt oft Stille, er  hat die grausamste Waffe, er schweigt.
Du zweifelst an Dir, was habe ich falsch gemacht, warum redet er nicht mit mir ?
Du wirst versuchen mit allen Mitteln, diesen Menschen wieder für Dich zu gewinnen, doch er zerstört dich und nimmt dir deine Selbstliebe, deinen Frohsinn alles was dich vorher ausgemacht hat, nimmt er Dir.
Wenn deine Freunde Dir das Reflektieren, willst Du es nicht glauben, er hat doch gesagt er liebt nur Dich allein.
Beziehungen die er vorher hatte, waren nicht wichtig, es war keine Liebe, eher aus Bequemlichkeit ein Leben wie in einer Wohngemeinschaft, nichts ernstes. Du glaubst das, fühlst dich geschmeichelt.

Dieser Mensch ist ordentlich, er hilft im Alltag und du suchst nach allem, was dich hoffen lässt.

Falsch, er ist nur immer auf der Suche, er kennt kein Gefühl,  was Liebe heißt, er braucht nur die Bestätigung der anderen um sein falsches Selbstbild zu bewahren, doch dieses ist nur gespielt, er ist jeden Tag aufs neue Schauspieler, auf seiner eigenen Bühne.
Er beobachtet alle Menschen in seiner Umgebung ganz genau, denn er braucht das um sie kopieren zu können und um seine Lügengeschichten richtig zu spielen,  er darf auf keinen Fall auffliegen.
Keiner darf herausbekommen was sich hinter der Fassade, den ständig wechselnden Masken unterschiedlichen Facetten verbirgt, wenn es doch ein Mensch schafft, dann wird er damit konfrontiert: er ist wie er ist und wem das nicht passt, kann ja gehen.
Dieser Mensch braucht niemanden, sagt er, er sei wenigstens Authentisch und nicht wie Du,

Menschen ohne eigene Meinung, doch er spricht von sich selbst, denn er, lebt für seine Sucht.
Der Zweifel kommt in dir hoch, Du willst reden, der andre will es nicht, doch wenn der Mensch trinkt, erzählt er dir soviel, alles was Du sagst, wird abgewandt und auf dich zurück gerichtet, auch der Sex ist nicht besonders, er sagst, Sex wäre ihm nicht das wichtigste in einer Partnerschaft, warum wohl, in seiner Fantasie hat er die tollsten Praktiken, doch auf Grund der Sucht, spielt sein Körper bei der Umsetzung nicht mit.
Dann kommen plötzlich unrealistische Pläne, eigenes Haus, auch vermieten, andere haben das auch geschafft.
Doch der Mensch hat nie Geld, er kann mit Geld nicht umgehen wie er sagt, es ist ihm nicht wichtig, du sollst ja auch nicht merken wie er es verprellt, deswegen versucht er Dir alle Wünsche zu erfüllen, egal was es kostet, er ist oft hoch verschuldet.Doch er lebt in den Tag und Du verstehst nicht, er plant Urlaub mit Dir, bringt Vorschläge ein und wenn es soweit ist, Du freust Dich und denkst anderer Ort andere Leute, du hoffst alles kann auf Anfang neu beginnen.

Jetzt darfst Du entscheiden: denn plötzlich ist kein Geld für die Reise, also stornieren oder Du zahlst, vielleicht Unterstützt er Dich mit den Worten, ich zahle es sofort zurück wenn ich wieder flüssig bin.
Du bist ein Teil geworden, in seinem Theaterstück.
Noch immer klammerst Du Dich an die Hoffnung,

Du bist verzweifelt, Du leidest, er bemerkt es nicht, er ist kein Emphatischer Mensch.
Wenn es dir richtig schlecht geht, ist er nicht da, dann bist du wiedermal allein, doch vor Freunden nimmst du sein Verhalten in Schutz, jetzt bist Du bereits Co abhängig geworden.
Der Teufelskreis beginnt.

Dieser Mensch wird dich solange Benutzen wie es für ihn passt, denn auch er ist es Leid, sich neuen Partner anpassen zu müssen, doch wenn es ihm Zuviel wird, geht er einfach, meist haben diese Menschen einen eigenen Rückzugsort.
Den Rückzugsort, brauch der süchtige Mensch, da ihm diese Heimlichkeiten oft ausbrennen lassen und er will in Ruhe seiner Sucht nachgehen.
Suchtkranke haben eine eingeschränkte Wahrnehmung, sie sind immer damit beschäftigt, wie komme ich an die Droge ohne das es jemand bemerkt.

Dieser Mensch wird dich tagelang allein lassen, sich nicht melden und wenn Du ihn aufsuchst, weil Du es nicht verstehen und schwer aushalten kannst und ihn findest, in seiner Sucht, wird er dir Geschichten vor jammern, dass es ihm nicht gut geht, er Zeit für sich benötigt, ihn die Arbeit stresst, er wird in deinen Armen liegen, weinen, wie sehr er seine Familie Mutter, Geschwister, Kinder vermisst und dir schön das Opfer vorspielen und dann kommt sie wieder die Hoffnung an die Du Dich klammerst.

Dieser Mensch hat mit den Jahren so viele Facetten seines Lebens inszeniert, mit einer wird er dich kriegen, Du tust was er will.
Doch dich selbst, hast du längst vergessen. Da bleibt die Angst, wieder alleine zu sein, die Angst trotz guter Menschenkenntnis versagt zu haben.

Du suchst die schönen Momente in der Beziehung mit diesem Menschen und klammerst dich wieder an die Hoffnung Du willst ihn behalten, ihm helfen.

Er bittet dich um Hilfe, er will das es aufhört, du gehst mit ihm zum Arzt, Du bekommst die Nachricht, Therapie geht nur nach Entzug,er ist schon zu lange Abhängig und krank, Alkoholismus ist eine anerkannte Krankheit.

Du bist geschockt, doch Du liebst Ihn und unterstützt diesen Menschen, denn nun hast Du ja die Erklärung warum er so war, wie er war.Nach allen Torturen die Du nun durchmachst, Entzug, Langzeittherapie, wieder Rückfall, wieder Entzug, Tagesklinik und doch schafft er es nicht ohne seine Sucht, es fängt schleichend an und wird wieder mehr und das Leben mit ihm wird wieder wie es war.

Es folgen Worte ohne Taten und und und

Nur er will es nicht, vergebliche Mühe, es funktioniert nur wenn dieser Mensch ernsthaft was an sich selbst ändern möchte, in aller Konsequenz.

Vielleicht kennt Ihr solche Menschen, bzw. habt sie erkannt, bevor Ihr selbst daran kaputt gegangen seid, oder bis zur Selbstaufgabe um so einen Menschen gekämpft habt..
Kurz vor dem wortlosen Abgang kommen noch Vorwürfe weil Du z. B. nicht streitest, oder nicht seiner Meinung bist oder … er dreht Dir Worte im Mund um, so das es Dich an Dir selbst immer mehr zweifeln lässt.

Realität:

Du hast wahnsinniges Glück, wenn er erkennt, das Du für ihn nicht mehr brauchbar bist, weil sein Plan sein Lebensschauspiel nicht mehr aufgeht, er auffliegt, er dich mit Worten nicht mehr so einfach überzeugt, Du aufhörst zu Hoffen und er von einem neuen Menschen gefunden wurde.

Diese Menschen sehen oft gut aus, deshalb geht eine neue Bindung für diese Menschen oft schneller, da sie schnell wieder angesprochen werden.
Eine Trennung und auch der Neuanfang, geht meistens nicht von dem Menschen mit der Störung seines Selbstbildes aus, sondern von denen die sich von ihnen angezogen fühlen.

Problem

Da diese Menschen nie ehrlich sind,  wird er  Wortlos gehen, doch das er im Vorfeld die Liebe durch sein Schweigen bereits zerstört hat, erkennt er nicht.
Nach außen wird der Mensch es immer so darstellen, um wieder einen neuen Menschen gewinnen zu können, er habe alles versucht, doch der andere hat ihn nicht genauso geliebt wie er und hat die Beziehung beendet obwohl er sein letztes Hemd gegeben hat oder vielleicht auch, ich war lange Single oder der letzte Mensch hat mir nicht viel Bedeutet oder oder…

Der Mensch der andere Manipuliert, kann nicht anders, weil er gar nicht realisiert wie sich Liebe anfühlt, was es ist.
Dieser Mensch weiß es nicht, doch er wünscht sie sich, die Liebe, doch er kann Sie nur erfahren, wenn er sich selbst Liebt.
Freunde hat er nur, solange er unerkannt bleibt.

Schnell merken andere Menschen, er kann reden doch selber hat er nicht besonders viel im Griff, alles nur Sprüche….
Seine größte und grausamste Waffe ist endloses Schweigen, Du bekommst auf all deine Fragen irgendwann keine Antworten mehr.

Also meine lieben Leser,

Achtung!
Falls ihr an solche Menschen geratet, hört auf Euer Gefühl und trennt euch beizeiten, ehe Euch die Hoffnung klammern lässt, es wird nicht besser sondern schlimmer.

Eure Sabine

P.S

Es sind meine Worte, meine persönliche Erfahrung und Empfindung dazu.

Wir sind einzigartig und alles im Leben, zeigt uns etwas, nicht ohne Grund, treffen wir solche Menschen, sie Spiegeln immer etwas von uns.
Dies ist dann unsere Aufgabe an uns zu arbeiten, damit wir solchen Menschen keinen Platz in unserem Leben geben.

Das Gesetz der Resonanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.