Wird es Licht geben, am Ende des Tunnels ?

TunelAm Ende des Tunnels, der gottverdammten Dunkelheit in soviel Augenblicken meines momentanen Lebens wird es wieder Licht geben ? Wird der Augenblick wieder kommen wo die Freude und Glück in mir Überwiegen ?
Wird die mir bevorstehende Therapie helfen ?
Es strengt mich an über alles zu reden, wie war ihre Kindheit ?
Was ist passiert ?
Wie geht es ihnen gerade jetzt ?
Was empfinden sie ?
Fragen über Fragen die mich anstrengen, ich hatte gehofft alles bereits hinter mir gelassen und aufgearbeitet zu haben, doch eine Situation, eine Tiefe Verletzung und siehe da alles schwimmt wieder voll um mich herum und ich kann das Ufer gerade weder sehen noch auf Grund von Panikattacken erreichen, ich schwimme und schwimme doch kann ich nichts erkennen.
Keine klaren Gedanken, keine Bilder, keine Gefühle, doch ist es in meinem Kopf nicht leer sondern voll und wirr durcheinander, wie als würden viele Menschen durcheinander laut erzählen und keiner versteht was der andere sagt.
Es dröhnt in meinem Kopf sowie beim Handball das  trippeln mit dem Ball bum bum nur genau in meinem Kopf zwischen den Ohren immer von einer zur anderen Seite.
Meine Therapie rückt immer näher, ich will nicht sagen das ich Angst habe, doch ist es etwas was ich noch nicht kenne, somit für mich nicht einordnen kann.
Wo geht die Reise hin ?
Wird mir geholfen ?
Wie wird der Richter des Arbeitsgericht urteilen?
Was passiert mit mir nach all den Anschuldigungen die ich nicht begangen habe ?
Ich will raus, ich will weg, ganz weit weg, ich will das es aufhört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.